Ärzte Zeitung, 26.05.2010

DAS LESEN IHRE PATIENTEN:

Gespräche wirken Wunder?

Der Körper hat die Fähigkeit, sich auch selbst zu heilen. Allerdings braucht er dafür einen kleinen Schubs, berichtet die "healthy living". Es sei die Psychotherapie, die den Körper dabei unterstütze, Schmerzen zu lindern. Oder ihn dazu aktiviere, den Blutdruck zu senken. Selbst bei chronischen Krankheiten wie Diabetes wirke sich die Therapie positiv aus.


Typ-2-Diabetes puscht das Krebsrisiko

Dass als Folge von Typ-2-Diabetes eine ganze Reihe von gesundheitlichen Risiken lauern, ist bekannt. Dass jetzt auch der "Focus" online berichtet, Typ-2-Diabetiker trügen ein erhöhtes Risiko für viele Krebsarten in sich, dürfte jedoch viele Patienten erschrecken. So sei die Gefahr, Leberzellkrebs zu bekommen viermal so hoch wie für die Allgemeinbevölkerung.
www.focus.de/gesundheit


Auch Vorsorge kann gefährlich sein

So manche Präventionsmaßnahme und Operation schadet mehr, als sie nutzt, heißt es in der "Hörzu" (Nr. 19). Auf dem Kieker hat die Zeitschrift etwa Rücken-Op sowie CT-Untersuchungen und Mammografie. Denn bei Rückenbeschwerden gebe es oft Alternativen ohne böse Nachwirkungen. Und bei CT und Mammografie stehe die Strahlenbelastung häufig nicht im Verhältnis zum Nutzen.


Nicht jeder Riss braucht gleich die Op

Mit der warmen Jahreszeit wagen sich wieder die Freizeitsportler nach draußen. Das Problem laut "Brigitte Balance": Wer nicht im Winter trainiert hat, holt sich schnell eine Sportverletzung. Wie der Körper wieder gesundet? Kühlen sei hilfreich, eine Zweitmeinung gut, da die Op nicht immer nötig sei. Selbst ein Kreuzbandriss heile manchmal durch gezieltes Muskeltraining, schreibt das Blatt.


Alle Texte zur Compliance finden Sie auch unter: www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/w_specials/special-arzt-patient/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »