Ärzte Zeitung, 28.02.2013

Roche

Gremium für Studien-Zugang gegründet

BASEL. Roche will den Zugang zu klinischen Studiendaten für externe Forscher verbessern. Ein unabhängiges Expertengremium werde Anträge auf Zugang zu anonymisierten Patientendaten von Roche prüfen und genehmigen, heißt es.

Außerdem werde Roche die Veröffentlichung vollständiger klinischer Studienberichte "für alle zugelassenen Medikamente unterstützen" und Forschern auch solche Studienberichte auf Anfrage zur Verfügung stellen, die bei den Behörden nicht vorliegen.

"Wir unterstützen die Forderungen an die Pharmaindustrie nach mehr Transparenz klinischer Studiendaten im Interesse der Patienten und des medizinischen Fortschritts", kommentierte Daniel O'Day, Mitglied im Vorstand von Roche Pharma. (eb)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (12055)
Organisationen
Roche (744)
Personen
Roche Pharma (405)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

TSVG-Dialog mit offenem Ende

Jens Spahn (CDU) und Vertreter der Ärzteschaft haben beim mit Spannung erwarteten Dialog in Berlin die Klingen gekreuzt. Am Ende blieben Perspektiven für Kompromisse. mehr »

Suizidgefahr – Warnhinweis für die Pille

Die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden sind in Deutschland weit verbreitet. Auf mögliche Folgen für die Psyche sollen Anwenderinnen künftig verstärkt hingewiesen werden. mehr »

Impfmuffel gefährden globale Gesundheit

Mangelnde Impfbereitschaft zählt laut der WHO zu den gegenwärtig größten Gesundheitsrisiken der Welt. mehr »