Ärzte Zeitung online, 18.03.2014

Celesio

Gewinn und Umsatz geschrumpft

Die Celesio AG hat ihre Geschäftszahlen für 2013 vorgelegt: Umsatz und Gewinn gingen zurück - liegen aber im Rahmen der Erwartungen

STUTTGART. Der erst vor kurzem vom US-Konzern McKesson übernommene Pharmahändler Celesio hat 2013 die anhaltende Rabattschlacht im deutschen Medikamentenhandel zu spüren bekommen. Auch der starke Euro belastete das Unternehmen.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sowie Sonderposten sei um 4,8 Prozent auf 423,6 Millionen Euro gesunken, teilte die im MDax notierte Gesellschaft am Dienstag in Stuttgart mit. Damit erfüllte Celesio sein erst Mitte August gesenktes Ergebnisziel.

Der Umsatz schrumpfte um 3,9 Prozent auf 21,4 Milliarden Euro. Unterm Strich schrieb das Unternehmen einen Gewinn von 166,4 Millionen Euro. Im Vorjahr hatte ein Verlust von 149,0 Millionen Euro zu Buche gestanden - in diesem Zeitraum sind allerdings Sondereffekte wie etwa Abschreibungen auf verkaufte Töchter eingerechnet. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Was Patienten ihrem Arzt verschweigen

Als Arzt muss man damit rechnen, dass Patienten nicht alle gesundheitsrelevanten Infos offenlegen. Wann und warum sie diese verheimlichen, haben Psychologen analysiert. mehr »

Möglicher Prognosemarker entdeckt

Forscher haben einen Biomarker entdeckt, der bei Prostatakrebs-Patienten früh auf einen aggressiven Verlauf hinweisen könnte – und ein Computermodell entwickelt, das bei der Vorhersage hilft, wie sich der Tumor entwickelt. mehr »

Gewichtheben enttarnt Koronaranomalie

Krafttraining zur KHK-Prävention: Das funktionierte bei einem jungen Gewichtheber – allerdings auf unvorhergesehene Weise. mehr »