Ärzte Zeitung, 04.05.2015

Versandapotheke

Rewe und DocMorris weiten Kooperation aus

KÖLN. Die Einzelhandelskette Rewe und die Versandapotheke DocMorris erweitern ihre seit drei Jahren bestehende Kooperation. In den bundesweit über 3000 Rewe-Filialen können Kunden jetzt Gesundheitsprodukte der Marke DocMorris kaufen.

Die Angebote reichen nach Angaben der beiden Unternehmen von Vitaminpräparaten über Sodbrennen-Blocker bis zur Meerwasser-Nasenspraylösung. In den kommenden zwölf Monaten sollen sukzessive 30 solcher Artikel in die Rewe-Regale und den Onlineshop von DocMorris wandern.

"Mit dieser Eigenmarkenlinie bauen wir unsere Stellung am Apothekenmarkt und unsere Bekanntheit in der Bevölkerung weiter aus", hofft der Vorstandschef von DocMorris Olaf Heinrich. (iss)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11551)
Organisationen
Rewe (32)
Krankheiten
Reflux (391)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »