Ärzte Zeitung, 29.09.2015

Moers

Erste Container-Apotheke auf real-Parkplatz

HILDESHEIM. Der Apothekendienstleister easy, der ein Franchise-System für Discount-Offizine vermarktet, bietet selbstständigen Pharmazeuten nun auch ein neues Standortkonzept an: Die Container-Apotheke.

Das aus zwölf vorinstallierten Modulen bestehende Baukonzept soll erstmals im Oktober auf einem Parkplatz der Handelskette real in Moers verwirklicht werden.

Betreiber ist der Apotheker Detlef Dittrich, der bereits eine Apotheke in Duisburg besitzt. Die Container-Apotheke umfasst 320 Quadratmeter Nutzfläche und ist mit einem Drive-In-Schalter ausgestattet.

Sie lasse sich jederzeit ab- und an anderer Stelle wieder aufbauen, heißt es. In Deutschland unterliegen Apotheken keiner Bedarfsplanung.

Daher können Apotheker jederzeit einen Standort besetzen und einen Laden eröffnen. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigten sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Trivalente Impfstoffe jetzt wegwerfen?

Nach der Empfehlung der STIKO zum Einsatz von tetravalenten Impfstoffen stellt sich die Frage: Was soll jetzt mit noch vorhandenen, trivalenten Impfstoffen geschehen? mehr »