Ärzte Zeitung, 29.09.2015

Moers

Erste Container-Apotheke auf real-Parkplatz

HILDESHEIM. Der Apothekendienstleister easy, der ein Franchise-System für Discount-Offizine vermarktet, bietet selbstständigen Pharmazeuten nun auch ein neues Standortkonzept an: Die Container-Apotheke.

Das aus zwölf vorinstallierten Modulen bestehende Baukonzept soll erstmals im Oktober auf einem Parkplatz der Handelskette real in Moers verwirklicht werden.

Betreiber ist der Apotheker Detlef Dittrich, der bereits eine Apotheke in Duisburg besitzt. Die Container-Apotheke umfasst 320 Quadratmeter Nutzfläche und ist mit einem Drive-In-Schalter ausgestattet.

Sie lasse sich jederzeit ab- und an anderer Stelle wieder aufbauen, heißt es. In Deutschland unterliegen Apotheken keiner Bedarfsplanung.

Daher können Apotheker jederzeit einen Standort besetzen und einen Laden eröffnen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Warum bei Dicken das Hirn hungert

Das Gehirn von schlanken und fettleibigen Personen reagiert unterschiedlich auf Energiezufuhr, so eine Studie. Und: Es gibt dabei eine Parallele zwischen Übergewicht und Depression. mehr »

Ärzte kritisieren AfD-Anfrage im Bundestag

Ärzte beschuldigen die Fraktion "Alternative für Deutschland" (AfD), mit zwei gesundheitsbezogenen parlamentarischen Anfragen gezielt Stimmung gegen Migranten zu machen. mehr »

"Je härter der Knoten, desto höher die Krebs-Wahrscheinlichkeit"

Schilddrüsenknoten werden immer häufiger diagnostiziert. Warum das so ist, welche Untersuchungen zur Abklärung nötig sind und welche Methode immer bedeutender wird, erläutert der Endokrinologe Prof. Matthias Schott. mehr »