Ärzte Zeitung, 29.04.2016

Angebot

Sanofi bietet für Medivation

SAN FRANCISCO/PARIS. Sanofi will sich das kalifornische Pharmaunternehmen Medivation einverleiben.

Am Donnerstag gab Sanofi eine Offerte über rund 9,3 Milliarden Dollar (8,2 Milliarden Euro) in bar bekannt. Das seien 50 Prozent Aufschlag auf den Durchschnittskurs der vergangenen zwei Monate, heißt es.

Zugleich beklagt Sanofi-Chef Oliver Brandicourt, dass Medivation-CEO David Hung bislang keinerlei Antwort auf das ihm bereits Mitte April eröffnete Angebot habe verlauten lassen. - Medivation hat sich auf die Entwicklung neuer Krebsmedikamente spezialisiert.

Wichtigstes Produkt ist das vor drei Jahren zugelassene Enzalutamid (Xtandi™) gegen metastasiertes kastrationsresistentes Prostata-Karzinom. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11547)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1680)
Krankheiten
Prostata-Karzinom (1157)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Hausarztverträge im Visier des BVA

Das Bundesversicherungsamt duldet Chronikerpauschalen in bisheriger Form nicht mehr. Bis Ende August müssen Kassen Verträge anpassen. Hausärzte-Chef Weigeldt ist vergrätzt. mehr »

Reiseimpfungen – Welcher Schutz ist nötig?

Egal, wohin die Reise geht, die Basisimpfungen sollten vorhanden sein. Doch auch 2018 gibt es für einige Länder spezielle Empfehlungen. mehr »

IQWiG hinterfragt Darmkrebs-Screening

Der aktuelle Rapid Report des IQWiG kommt ebenso wie der Abschlussbericht von 2013 zu dem Fazit: Der Nutzen des Screenings bei unter 55-Jährigen mit einem familiären Risiko für Darmkrebs ist unklar. mehr »