Ärzte Zeitung, 29.04.2016

Angebot

Sanofi bietet für Medivation

SAN FRANCISCO/PARIS. Sanofi will sich das kalifornische Pharmaunternehmen Medivation einverleiben.

Am Donnerstag gab Sanofi eine Offerte über rund 9,3 Milliarden Dollar (8,2 Milliarden Euro) in bar bekannt. Das seien 50 Prozent Aufschlag auf den Durchschnittskurs der vergangenen zwei Monate, heißt es.

Zugleich beklagt Sanofi-Chef Oliver Brandicourt, dass Medivation-CEO David Hung bislang keinerlei Antwort auf das ihm bereits Mitte April eröffnete Angebot habe verlauten lassen. - Medivation hat sich auf die Entwicklung neuer Krebsmedikamente spezialisiert.

Wichtigstes Produkt ist das vor drei Jahren zugelassene Enzalutamid (Xtandi™) gegen metastasiertes kastrationsresistentes Prostata-Karzinom. (cw)

Topics
Schlagworte
Unternehmen (11984)
Organisationen
Sanofi-Aventis (1722)
Krankheiten
Prostata-Karzinom (1192)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »