Ärzte Zeitung online, 23.12.2016

Healthcare

Sygnis will US-Unternehmen akquirieren

900 000 US-Dollar soll die Übernahme der C.B.S. Scientific Company Inc. kosten.

HEIDELBERG/MADRID/SAN DIEGO. Das deutsch-spanische Start-up Sygnis hat mit dem in San Diego ansässigen, auf Life-Sciences-Instrumente spezialisierten Unternehmen C.B.S. Scientific Company Inc. (C.B.S.) eine verbindliche Vereinbarung zur Akquisition getroffen.

Sygnis zahle einen Gesamtbetrag von 900.000 US-Dollar. Durch die Akquisition von C.B.S. werde von Beginn an ein positiver Ertrags- und Liquiditätsbeitrag erwartet.

C.B.S. habe eine starke globale Marke für Elektrophoresegeräte und wissenschaftliche Instrumente in der Genomik- und Proteomikforschung aufgebaut. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »

Ärzte wehren sich gegen Mehrarbeit für lau

Etwas mehr Geld für Hausbesuche, aber kaum mehr für die Ausweitung der Mindestsprechstunden - das bieten die Kassen an. Die Ärzte gehen auf die Barrikaden. mehr »