Ärzte Zeitung online, 23.12.2016

Healthcare

Sygnis will US-Unternehmen akquirieren

900 000 US-Dollar soll die Übernahme der C.B.S. Scientific Company Inc. kosten.

HEIDELBERG/MADRID/SAN DIEGO. Das deutsch-spanische Start-up Sygnis hat mit dem in San Diego ansässigen, auf Life-Sciences-Instrumente spezialisierten Unternehmen C.B.S. Scientific Company Inc. (C.B.S.) eine verbindliche Vereinbarung zur Akquisition getroffen.

Sygnis zahle einen Gesamtbetrag von 900.000 US-Dollar. Durch die Akquisition von C.B.S. werde von Beginn an ein positiver Ertrags- und Liquiditätsbeitrag erwartet.

C.B.S. habe eine starke globale Marke für Elektrophoresegeräte und wissenschaftliche Instrumente in der Genomik- und Proteomikforschung aufgebaut. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schwere Grippewelle hat Deutschland im Griff

Die aktuelle Grippewelle tobt und beschert Praxen und Kliniken einen regen Zulauf. Das RKI hat Tipps, worauf Ärzte jetzt achten sollten. mehr »

Bodyguard lässt sich von Steuer absetzen

211.000 Euro hatte eine Frau für einen Bodyguard steuerlich abgesetzt - zu Recht, entschied jetzt ein Gericht. Eine Rentnerin aus NRW schützt sich so steuersparend vor einer falschen Ärztin. mehr »

Die Ängste der Akademiker

Albtraum Studium? Jeder sechste Studierende leidet nach Angaben der Barmer unter einer psychischen Störung. Tendenz steigend. mehr »