Ärzte Zeitung online, 21.02.2018

Alzheimer

Abbvie will Tau-Antikörper entwickeln

CHICAGO. Das auf Adeno-assoziierte Viren spezialisierte US-Unternehmen Voyager Therapeutics hat mit Abbvie eine exklusive Zusammenarbeit zur Entwicklung vektorisierter Antikörper gegen das Tau-Protein vereinbart. Mögliche Indikationen seien Alzheimer und andere neurodegenerative Erkrankungen, heißt es.

Voyager werde präklinische und Phase-I-Arbeiten leisten und erhalte dafür vorab 69 Millionen Dollar sowie darüber hinaus erfolgsabhängig bis zu 155 Millionen Dollar. Abbvie sei für die weitere Entwicklung und Vermarktung ausgewählter Kandidaten verantwortlich.

Für jeden vektorisierten Tau-Antikörper könne Voyager bis zur Zulassung maximal 895 Millionen Dollar zusätzlicher Meilensteinzahlungen beanspruchen. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

E-Rezept ante portas?

Bundesgesundheitsminister Spahn will der Telemedizin mittels E-Rezept auf die Sprünge helfen. Dazu ist Berichten zufolge eine entsprechende Gesetzesänderung geplant. mehr »