Ärzte Zeitung, 11.01.2012

Der Tipp

In diesem Fall bezahlt die Versicherung geklaute Ski

Skiurlauber, denen ihre Ausrüstung oder hochwertige Winterbekleidung gestohlen wird, werden unter Umständen von ihrer Hausratversicherung entschädigt. Die Police greift, wenn die Diebe für ihre Tat einen verschlossenen Raum, z.B. eine Garage aufbrechen mussten.

Auch bei Raub zahlt die Versicherung - dann also, wenn der Arzt mit Gewalt zur Herausgabe von Wertsachen gezwungen wird.

Betroffene sollten sofort die örtliche Polizei informieren, sagt Michael Wortberg von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Außerdem müssen sie die entwendeten Dinge genau beschreiben können. Der Versicherer könnte sonst argumentieren, dass die Polizei gar keine Möglichkeit hatte, das Diebesgut aufzufinden.

Zahlt die Versicherung, seien die Versicherungsnehmer auf der sicheren Seite, wenn sie die Quittungen von teuren Artikeln aufgehoben haben. Wortberg: "Man muss sie nicht mit in den Urlaub nehmen - es reicht, wenn sie zu Hause liegen." Einfacher Diebstahl ist über die Hausratversicherung generell nicht versichert.

Ein Fall von einfachem Diebstahl wäre, wenn die Skijacke aus der Garderobe einer Gaststätte verschwindet. (tau)

Topics
Schlagworte
Versicherungen (1254)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Die Mühen des Abspeckens lohnen sich!

Adipositas hat von allen bekannten Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes den stärksten negativen Effekt. Wer sehr viel abnimmt, kann es sogar schaffen, dass der Diabetes verschwindet. mehr »

Neuer Regress-Schutz für Vertragsärzte

Das Termineservice- und Versorgungsgesetz wird hart kritisiert, doch es hat auch gute Seiten: Denn es bringt Ärzten mehr Honorar für die Behandlung bestimmter Patienten – und mehr Schutz vor Regressen. mehr »

Wenn Comics die Op erklären

Alles andere als Kinderkram: Ärzte an der Charité setzen für eine Studie auf Patientencomics zur Aufklärung über die Herzkatheteruntersuchung. Und siehe da: Die Patienten können sich mehr Details merken. mehr »