Ärzte Zeitung, 22.03.2012

Apps im Gesundheitswesen

Blutspende-App mit Mehrwert für die Praxis

Blutspende-App mit Mehrwert für die Praxis

Die Blutspende-App des DRK-Blutspendedienstes zeigt nicht nur die neuesten Spendetermine an. Sie bietet auch Info-Videos fürs Wartezimmer.

Wann ist der nächste Blutspendetermin in der näheren Umgebung? Und wie läuft eine Blutspende überhaupt ab?

Diese und weitere Fragen beantwortet die App "Spende Blut", die der DRK-Blutspendedienst aufgelegt hat.

Blutspende-Info mit Mehrwert für die Praxis

Für jede Terminsuche kann die GPS-Ortung genutzt werden. Aber auch, wer Suchorte eintippt, kann sich Spendepraxen auf der Karte zeigen lassen.

© Ärzte Zeitung

Über die kostenfreie App können sich Nutzer deutschlandweit die aktuellen Blutspendetermine anzeigen lassen - einfach, indem sie auf den Menüpunkt "Termine" tippen.

Wer will, kann dabei per GPS-Ortung Blutspende-Praxen in unmittelbarer Nachbarschaft ermitteln.

Oder aber, der Nutzer gibt einen Ort ein, für den er die nächsten Spendetermine erfahren will. In beiden Fällen wird ihm eine Terminliste angezeigt.

Blutspende-Praxis in Landkarte anzeigen

Mit einem Fingertipp auf einen der Termine öffnet sich ein neues Menü. Nun lässt sich die Blutspende-Praxis in einer Landkarte anzeigen, wobei die Ansicht beliebig vergrößerbar ist. So erhalten die Nutzer eine genaue Anfahrtsansicht.

Außerdem kann der Nutzer mit einem Fingertipp den Termin in seinen iPhone- oder iPad-Kalender übertragen lassen. Wer über den Menüpunkt "Einstellungen" seine E-Mail-Adresse oder Mobiltelefon-Nummer eingibt, kann sich auch per E-Mail oder SMS an den Termin erinnern lassen.

Spende Blut

Preis: kostenfrei

Speicherplatz: 8.1 MB

Sprache: Deutsch

Anforderung: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 4.1 oder neuer.

Zum Download: Appstore

Der Erinnerungsservice meldet allerdings Termine nur zwei Tage vorab. Und, die Mail- und Handy-Daten werden hierfür an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) übermittelt. Wie das DRK versichert, aber nicht an Dritte weitergegeben. Außerdem merkt sich die App das letzte Spendedatum und berücksichtigt dies bei der Terminsuche.

Spannend für Ärzte sind aber vor allem die Info-Videos zum Thema Blutspende. Denn hier wird anschaulich erläutert, wie eine Blutspende abläuft, wofür die Spenden benötigt werden und welchen Weg das gespendete Blut nimmt.

 Info-Video zur Blutspende auch als Warztezimmervideo

Da das Info-Video zur Blutspende direkt in einer Blut-Spendepraxis gedreht wurde, eignet es sich auch als zusätzliches Infomaterial für Patientengespräche oder als Wartezimmervideo. Um zu den Videos zu gelangen, tippt der Nutzer einfach auf den Menüpunkt "Video".

Unter dem Menüpunkt "Info" fasst das DRK zudem weitere aktuelle und hintergründige Infos rund um das Thema Blutspende zusammen.

Und: Über die App können sich Nutzer direkt in das Internet-Portal blutspender.net einloggen - indem sie auf den Menüpunkt "blutspender.net" tippen - und mit anderen Blutspendern kommunizieren . (reh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »