Ärzte Zeitung, 17.11.2011

Neues Notrufsystem für die Arztpraxis

NEU-ISENBURG (eb). Ein neues Notrufsystem für Praxen bietet seit Kurzem der Praxis-Software-Anbieter medatixx an.

Die Lösung ixx.notruf ermöglicht es dem Praxisteam nach Angaben des Unternehmens, den Patienten für die Sprechzimmer oder das Labor einen mobilen Sender mitzugeben.

In den Sanitärräumen hingegen biete sich ein fest installierter Sender an. Löse ein Patient einen Notruf aus, sende das Notrufsystem ein optisches und ein akustisches Signal an die Empfangsstation.

Diese zeige außerdem an, aus welchem Zimmer in der Praxis der Notruf erfolgte. Die Anlage verfügt laut medatixx über zwölf überwachende Meldelinien. Dabei funktioniere das System komplett kabellos.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Warum ein Blinddarm auch nach der Op noch Ärger macht

Fälle wiederkehrender Appendizitis nach Appendektomie sind rar. Doch es sind offenbar sogar mehrere Rezidive möglich, wie ein Fall aus den USA zeigt. mehr »

Ein Plädoyer für mehr Medizinstudienplätze!

Medizinstudent Marcel Schwinger ist der Meinung, dass mehr Studienplätze in der Humanmedizin einen hohen Nutzen für die gesamte Gesellschaft haben – und rechnet vor, wie der Nutzen in Zahlen beziffert werden kann. mehr »

Neuer Malaria-Wirkstoff erfolgreich getestet

Eine neue Wirkstoffkombination hat in einer Studie Malaria-Patienten von ihrer Infektion geheilt. mehr »