medica

Deutsche fürchten schon früh den Pflegefall

Veröffentlicht: 16.11.2011, 15:03 Uhr

DÜSSELDORF (ger). Der demografische Wandel in Deutschland ist in den Köpfen vieler Menschen angekommen - auch im Bewusstsein, was das für das individuelle Altern bedeuten könnte.

Schon im Alter von 45 Jahren fürchtet fast die Hälfte der Deutschen, im Alter ein Pflegefall zu werden.

Dabei ist die Präferenz hoch, auch bei körperlichen Einschränkungen selbstständig leben zu können: 80 Prozent der Bürger wünschen sich diese Selbstständigkeit im Alter, wie die Studie "Themenkompass Älterwerden in Deutschland" von FAZ-Institut und Deutscher Telekom ergeben hat.

1000 repräsentativ ausgewählte deutschsprachige Bürger ab 45 Jahren wurden vom Forsa-Institut befragt.

Mit neuen Systemen in den eigenen vier Wänden

Die Befragung hat auch gezeigt, dass die Akzeptanz technischer Assistenzsysteme bei den Menschen durchaus gegeben sei. "Assistenzsysteme sollen helfen, in den eigenen vier Wänden zu bleiben", erläuterte Dr. Axel Wehmeier, Leiter des Geschäftsfelds Gesundheitswesen Deutsche Telekom, am Mittwoch bei der Medica.

So hielten rund zwei Drittel der Befragten telemedizinische Kontrollen für zu Hause "sinnvoll" oder "sehr sinnvoll".

87 Prozent hofften außerdem, dass Assistenzsysteme einen Beitrag zur Kostensenkung im Gesundheitswesen leisten könnten, weil sie helfen, unnötige Arztbesuche oder Klinikaufenthalte zu vermeiden.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Infektionsrate, Letalität und Co

Die Erkenntnisse aus der Coronavirus-Studie in Heinsberg

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

KBV-Chef Gassen

Telefonkonsultation muss Ausnahme bleiben

Existenzsorgen bei Laborärzten

Weniger Aufträge durch Corona

Existenzsorgen bei Laborärzten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden