Kongressvorschau

Welt der Ärzte, Welt der Pfleger

Veröffentlicht:

"Wir wollen nicht länger Anhängsel eines medizinisch dominierten Gesundheitssystems sein": Unmissverständlich hat schon vor mehr als drei Jahren die heutige Ehrenvorsitzende des Deutschen Pflegerates Marie-Luise Müller klargestellt, dass Vertreter der Pflegeberufe neue Kompetenzen durchsetzen wollen - notfalls auch gegen den Widerstand der Ärzteschaft.

Das Hauptargument: Pflegekräfte hätten sich in den vergangenen Jahren enorm professionalisiert und könnten heilkundliche Aufgaben im Gesundheitswesen eigenverantwortlich erledigen. Für erstrebenswert halten es Pflegeverbände, dass Ärzte bestimmte Tätigkeiten nicht bloß delegieren, sondern diese komplett an Pflegende abtreten.

Die Schwester ersetzt den Arzt? Ärztevertreter sehen solchen Forderungen extrem kritisch. Ihre Befürchtung: Die Übernahme von ärztlichen Aufgaben durch Pflegekräfte läuft am Ende womöglich darauf hinaus, dass der Arzt mit den Leistungen überhaupt nichts mehr zu tun hat. (fuh)

Streitgespräch: Ärzte und Pflege - Zwei Welten, ein Patient. 12. Mai, 9 - 10.30 Uhr. Deutsches Ärzteforum. Mit Professor Jörg F. Debatin, Andreas Westerfellhaus, Barbara Schulte, Dr. Michael Philippi. Moderation: Dr. Uwe K. Preusker.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Erik Engel und seine Kollegen aus der Hämatologisch-Onkologischen Praxis Altona in Hamburg bereiten sich auf Corona-Impfungen vor. Keine leichte Aufgabe, wie er im Gespräch erzählt. (Symbolbild)

Krebspatienten sind SARS-CoV-2-Risikopatienten

Deshalb impft ein Hamburger Onkologe gegen Corona

Aerosolforscher wie Dr. Christof Asbach, Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung, warnen Politiker vor symbolischen Corona-Maßnahmen.

COVID-19-Pandemie

Aerosol-Forscher zu Corona: „Drinnen lauert die Gefahr“

Der Bund will das Infektionsschutzgesetz rasch nachbessern, um die Voraussetzungen für einheitliche Regeln in Gebieten mit hohen Sieben-Tage-Inzidenzen zu schaffen.

Änderung am Infektionsschutzgesetz

Tauziehen um geplante bundesweite Corona-Notbremse