Aids-Tagung beginnt

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ple). Die Zahl der erstmals diagnostizierten HIV-Infektionen in Deutschland ist im vergangen Jahr um 20 Prozent im Vergleich zum Jahr davor gestiegen. Diese beunruhigende Entwicklung ist eines der Schwerpunktthemen der 11. Münchner AIDS-Tage, die morgen beginnen.

Die Tagung biete eine ideale Plattform, diese Entwicklung zu diskutieren, so der HIV-Therapeut und Tagungsleiter Dr. Hans Jäger aus München. Bei dem Kongreß wird zudem diskutiert, welche Möglichkeiten es geben könnte, das HI-Virus wieder aus dem Körper zu eliminieren.

Der dreitägige Kongreß steht in diesem Jahr unter dem Motto "Wunschwelt Heilung: Evidenz für Fortschritt oder Stillstand?" Etwa 1700 Ärzte, Wissenschaftler, Psychologen, Sozialarbeiter, Juristen und Patienten werden erwartet.

Informationen zur Tagung im Internet unter: www.aidstage.de

Mehr zum Thema

Interview

Wie toxische Männlichkeit der Gesundheit von Männern schadet

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nach Aufruf der KV Hessen

Budget-Protest? Wesentliche Leistungen müssen erbracht werden!

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Lesetipps