Aufklärung über Doping für Jugendliche

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (ars). Drei bis 12 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Deutschland nehmen Medikamente, mit denen sie attraktiver und leistungsfähiger werden wollen. Jungen streben nach mehr Muskeln, Mädchen nach einer schlankeren Taille.

Sportwissenschaftler der TU München haben jetzt für sie auf einer Internetseite Infos zu den unerwünschten Wirkungen des Dopings - etwa Akne, schrumpfende Hoden oder Wahnvorstellungen - zusammengestellt. Ergänzt wird die Aufklärung um Hintergrund- und Lehrmaterial für Lehrer und Trainer in 20 europäischen Sprachen.

www.doping-prevention.sp.tum.de

Mehr zum Thema

Intervention bei älteren Adipösen

Stehtraining reduziert Sitzdauer und Blutdruck

Brustkrebsgefahr bei Adipositas

Prospektiv bestätigt: Bariatrische Operation senkt Brustkrebsrisiko

Lilly

Mounjaro® KwikPen® in Deutschland verfügbar

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Lesetipps