Diabetes-Update wieder in Düsseldorf

DÜSSELDORF (eis). Beim Diabetes Update wird 2008 wieder der aktuelle Stand zu Diagnostik und Therapie vermittelt. Die Veranstaltung findet am 11. und 12. April in Düsseldorf statt. Sie ist mit 16 CME-Punkten zertifiziert.

Veröffentlicht:

In dem kompakten Seminar wird der aktuelle Stand des klinisch relevanten Wissens zur Diabetologie vermittelt. Die wichtigsten Studienergebnisse aus 2007 werden zusammengefasst.

Außer um Prävention, Therapie und Diagnostik geht es um Ernährung, Neuropathie und Schwangerschaft. Als neues Thema wurde "Diabetes und Auge" aufgenommen. Die wissenschaftliche Leitung haben die Professoren Werner Scherbaum von der Uniklinik Düsseldorf und Stephan Martin vom Diabetes- und Gesundheitszentrums in Düsseldorf-Gerresheim.

Mehr Info und Anmeldung unter: www.diabetes-update.com

Mehr zum Thema

Britische Registeranalyse

Bessere Prognose bei seltener als bei üblicher Nierenerkrankung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom

Dr. Michael Noetel von der Universität Queensland in St. Lucia und sein Team resümieren, dass Sport eine wirksame Behandlung für Depressionen ist, wobei Gehen oder Joggen, Yoga und Krafttraining besser wirken als andere Aktivitäten, insbesondere wenn sie intensiv sind.

© ivanko80 / stock.adobe.com

Metaanalyse

Diese Sportarten können Depressionen lindern