Diabetes mellitus

Diabetesregister gestartet

Veröffentlicht: 26.01.2010, 05:00 Uhr

BERLIN (hbr). Das Register DiaRegis (Diabetes Registry), das erste prospektive Diabetesregister zur ambulanten Therapie in Deutschland, erfasst jetzt die Behandlung von 5000 Typ-2Diabetikern.

Bei 500 Ärzten der diabetologischen Primärversorgung werden Patienten erfasst, bei denen orale Mono- oder Kombinationstherapie nicht oder nicht mehr ausreicht und nach Ansicht des Arztes eine Änderung der Therapie erforderlich ist. Registriert werden primär Unterzuckerungen.

Dazu kommen weitere Komplikationen, HbA1c-Werte, Nüchtern- und postprandiale Glukosewerte sowie Krankheitskosten. Daten werden zwei Jahre erhoben. Das Institut für Herzinfarktforschung in Ludwigshafen leitet das Projekt und die Stiftung "Der herzkranke Diabetiker" hat die Schirmherrschaft. Gefördert wird das Register von den Unternehmen Bristol-Myers Squibb und Astra Zeneca.

Mehr zum Thema

Gefährliche Diabetes-Komplikation

Kognitive Defizite schon nach einer Ketoazidose-Episode

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen