BUCHTIP

Ein Kochbuch fürs Gipsen

Veröffentlicht: 16.11.2006, 08:00 Uhr

Als Kochbuch zum Gipsen hat Pfleger Adolf Schleikis von der Universitätsklinik Göttingen seinen Leitfaden für die Stützverbandtechnik entworfen. Er ist jetzt in der komplett überarbeiteten zweiten Auflage erschienen.

Nach ein paar einleitenden Kapiteln zur Immobilisation, zur Vorbereitung und zu verschiedenen Materialien besteht der Hauptteil des Ringbuches aus Anleitungen, wie einzelne Stützverbände an Armen und Beinen angelegt werden sollten. Die Anfertigung wird Schritt für Schritt mit Farbfotos dargestellt.

Hinzu kommen knapp gehaltene praktische Hinweise, die auch die wichtigen Kontrolluntersuchungen nach Anlage des Verbandes beinhalten. Am Ende des Buches findet sich ein tabellarischer Leitfaden, der als Entscheidungshilfe bei der täglichen Arbeit dienen kann. Zusätzlich gibt es eine Materialübersicht einschließlich der Hersteller-Adressen. (ner)

Schleikis, A.: Gips und synthetischer Stützverband, 2. überarb. Auflage, Steinkopff Verlag Darmstadt, 164 Seiten, Preis: 49,95 Euro, ISBN 3-7985-1484-4

Mehr zum Thema

Meta-Analyse

Wie viele Menschen wirklich Linkshänder sind

Etanercept

Biosimilar Nepexto® in Sicht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden