Hormonstörungen

Erste Therapie bei Hyperphenylalaninämie

Veröffentlicht: 11.02.2009, 05:00 Uhr

DARMSTADT (eb). Wie das Unternehmen Merck mitteilt, hat die Europäische Kommission die Marktzulassung für Kuvan® zur Therapie von Patienten mit Hyperphenylalalinämie (HPA) bei Patienten mit Phenylketonurie (PKU) oder BH4-Mangel erteilt. Es ist nach Angaben des Unternehmens das erste Medikament, das in Europa für Hyperphenylalaninämie bei Phenylketonurie oder BPH4-Mangel zugelassen ist.

Lesen Sie dazu auch: Erstmals Therapie für Patienten mit Hyperphenylalaninämie

Mehr zum Thema

Orphan Drug

Osilodrostat zugelassen als Cushing-Arznei

Demenz-Ursachen

Gedächtnislücken aus der Nebenschilddrüse

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Welt-Lepra-Tag

Wo es Lepra-Fälle in Deutschland gab

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Organspende

Manche Patienten brauchen nur einen kleinen Schubser

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden