Preis

Etablierung der Musikmedizin

Veröffentlicht: 10.03.2015, 12:24 Uhr

FRANKFURT AM MAIN. Für seine bedeutende Rolle in der Etablierung der Musikmedizin in der Schmerzmedizin wurde Professor Ralph Spintge mit dem diesjährigen Deutschen Schmerzpreis - Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie ausgezeichnet, meldet die Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie (DGS).

Spintge ist Leiter des Regionalen Schmerzzentrums der DGS und des MusikMedizinischen Forschungslabors an der Sportklinik Hellersen in Lüdenscheid.

Die wissenschaftliche Begründung der Musikmedizin habe einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, die Lebensqualität von Schmerzpatienten mit besonders nebenwirkungsarmen Möglichkeiten zu verbessern.

Der vom Unternehmen Mundipharma gestiftete Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde im Rahmen des Deutschen Schmerz- und Palliativtages 2015 in Frankfurt am Main überreicht. (eb)

Mehr zum Thema

Abklärung per Algorithmus

Schmerzen nach Knie-TEP – Das muss nicht sein!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden