Schmerzen

FörderPreis Schmerz verlängert

NEU-ISENBURG (eb). Aufgrund der großen Nachfrage hat das Kuratorium des Nachwuchs FörderPreises Schmerz entschieden, die Ausschreibung zu verlängern.

Veröffentlicht:

Engagierte Nachwuchs forscher können ihre Projekte zum Thema Schmerz bis zum 31. Januar 2012 unter www.janssencilag.de cilag.de einreichen.

Die drei besten Ideen werden mit insgesamt 8000 Euro prämiert. Eine Expertenjury entscheidet über die Verleihung der Auszeichnung, die vor allem innovative Ideen und neue Methoden fördern soll.

Patienten- und praxisnahe Forschungsansätze stehen dabei im Mittelpunkt des Wettbewerbes.

Mehr zum Thema

Maßnahmenpaket

Luxemburg erlaubt Cannabisanbau für Eigenbedarf

Galenus-Gewinner – Orphan Drugs

Givlaari®: Chance bei hepatischer Porphyrie

Schmerzmediziner berichten

Dauer-Kopfschmerz nach COVID-19 nicht selten

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Thoraxchirurg Dr. Günther Matheis.

© Porträt: Engelmohr | Hirn: gran

„ÄrzteTag“-Podcast

„Dann geht die Freiberuflichkeit von uns Ärzten flöten!“

Klaus Holetschek: „Profit darf nie die treibende Kraft hinter gesundheitlichen Angeboten sein.“

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance (Archivbild)

Medizinische Versorgungszentren

Holetschek warnt vor Finanzinvestoren in der Gesundheitsversorgung