Diabetes mellitus

Hoher Blutzucker durch viel Koffein

Veröffentlicht: 29.01.2008, 05:00 Uhr

DURHAM (eis). Koffein aus Kaffee, Tee oder Softdrinks erhöht offenbar den Blutzucker. Das berichten US-Forscher in der Februar-Ausgabe von "Diabetes Care". Sie haben bei zehn Typ-2-Diabetikern kontinuierlich 72 Stunden den Blutzucker gemessen.

Zusätzlich zu normaler Kost bekamen die Patienten pro Tag eine Koffein- oder eine identisch aussehende Placebo-Kapsel. Die Koffein-Menge entsprach der von vier Tassen Kaffee.

Ergebnis: An Koffein-Tagen sei bei den Patienten der mittlere Blutzuckerwert um acht Prozent höher gewesen als an Placebo-Tagen. Koffein-Verzicht sei möglicherweise ein einfaches Mittel zur Blutzuckersenkung, so die Forscher.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden