Diabetes mellitus

Kein extra Blutdruckziel mehr für Diabetiker

BERLIN (pe). Für Hypertoniker mit Diabetes wird in der neuen Version der Leitlinie der European Society of Hypertension (ESH) und der European Society of Cardiology (ESC) für den Blutdruck kein extra niedriger Zielwert mehr angegeben.

Veröffentlicht: 12.01.2010, 05:00 Uhr

Die aktualisierte ESH/ESC-Leitlinie rät Diabetikern, die antihypertensive Therapie bei einem systolischen Blutdruck von 140 mmHg oder darüber und im Falle von Endorganschäden bei 130 bis 139 mmHg zu beginnen und eine deutliche Blutdrucksenkung sowie einen HbA1c-Wert von 6,5% anzustreben. Vorgestellt hat die neue Leitlinie Professor Günter Linß von der Oberhavel Klinik in Oranienburg bei einer Veranstaltung von Servier Deutschland in Berlin. Sie ist auch online veröffentlicht (Mancia G, J Hypertens. 2009).

Damit verzichten die Autoren - im Gegensatz zur Version von 2007 - auf die Angabe eines konkreten Blutdruckzielwerts. Sie hätten für die Unterschreitung von 130/80 mmHg keine ausreichende Evidenz gesehen, zitierte Linß. Die Leitlinie empfiehlt generell - wenn toleriert - einen Zielwert unter 140/90 mmHg anzustreben. Nur im Alter über 80 Jahren sollte er systolisch unter 150 mmHg sowie bei Koinzidenz einer koronaren Herzkrankheit bei 130 bis 139 mmHg liegen.

Wegen des hohen kardiovaskulären Risiko empfahlen bislang Leitlinien ein Ziel unter 130/80 mmHg.

Mehr zum Thema

Mehr Einsatz der EU gefordert

Diabetes – die stille Pandemie

Fortbildung/Livestream

Internisten Update: Sechs Termine im Spätherbst

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden