Skelett- & Weichteilkrankheiten

Knochentransplantate schonend gewonnen

Veröffentlicht:

AACHEN (eb). Eine neue Technik zur Gewinnung von Knochentransplantaten steht in der Unfallchirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Aachen als einem der ersten Zentren in Europa zur Verfügung: Dabei wird das Knochenmaterial nicht mehr aus dem Beckenknochen entnommen, sondern gewebeschonend aus dem Oberschenkelinnenraum.

Grundlage der neuen Technik ist einer Mitteilung zufolge ein spezieller Bohrer, mit dem der Oberschenkelknochen angebohrt und das Knochenmehl aus dem Inneren abgesaugt wird.

Mehr zum Thema

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Mehr als 700 Millionen AU-Tage im ersten Pandemiejahr

US-Analyse

So werden Amputate richtig aufbewahrt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab

Die Moderna-Vakzine Spikevax® hatte in einer US-Studie im Vergleich mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty® knapp die Nase vorn.

© Nicolas Economou / NurPhoto / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Studie: Spikevax® schützt wohl leicht besser als Comirnaty®