M.-Vignola-Preis für Forschung zu Zystischer Fibrose

BERLIN (sir). Ein deutscher Wissenschaftler wurde auf dem ERS-Kongress in Berlin mit dem "Maurizio Vignola Award on Innovation in Pneumology" ausgezeichnet.

Veröffentlicht:

Der mit 20 000 Euro dotierte Preis der Chiesi Foundation wurde an Dr. Dominik Hartl aus München für seine Forschung zur Zystischen Fibrose vergeben. Hartl forscht vorrangig an den Infektionen und Entzündungen von CF-Patienten. Lungeninfektionen durch Pseudomonas aeruginosa führen dabei zu einem Teufelskreis, haben Hartls Arbeiten ergeben. "Die zur Erregerbekämpfung in die Lunge gelockten neutrophilen Granulozyten gehen unter dem Ansturm von P. aeruginosa zugrunde", so Hartl. "Dabei geben sie Proteasen ab, die aber nicht die Bakterien bekämpfen, sondern Rezeptoren der nachrückenden Granulozyten aufspalten." Damit würden auch diese "frischen" Neutrophilen funktionsuntüchtig. "Zudem setzen die Rezeptor-Bruchstücke eine Kaskade in Gang, die weitere Neutrophile ins Verderben lockt", sagte der Preisträger. Hartl hat dazu einen Therapieansatz entwickelt: Die aus den Neutrophilen freigesetzten Proteasen sollen mit Protease-Hemmern, etwa Antitrypsin, neutralisiert werden. Dazu sollen größere Studien anlaufen - mitfinanziert durch den Maurizio Vignola Award.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Hört die KI künftig in Praxis- und Klinikalltag mit? Beim Healthcare Hackathon in Berlin wurden gleich mehrere Szenarien getestet, bei denen eine Art Alexa etwa bei der pflegerischen Aufnahme unterstützt.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft