Herz-Gefäßkrankheiten

Mit automatischen Defis gegen den Herztod

Veröffentlicht: 15.06.2009, 17:59 Uhr

BERLIN(eb). Aus Anlass der 36. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen fordert deren Präsident, Professor Martin Halle, alle öffentlichen Gebäude in Deutschland mit Defibrillatoren auszustatten. Halle weitete seine Forderung auch auf Sportveranstaltungen aus.

So könnte der plötzliche Herztod oftmals vermieden werden, an dem allein in Deutschland jährlich 100 000 bis 200 000 Menschen sterben. Die Kosten von etwa 1500 Euro pro Gerät dürften niemals ein Argument sein, wenn es um den Erhalt von Menschenleben geht, so Halle.

Mehr zum Thema

Ernährung

Sechs Mythen über Milch

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden