Osteoporose

Neue Arznei bei Osteoporose

Veröffentlicht: 11.01.2007, 08:00 Uhr

NÜRNBERG (eb). Das Unternehmen Novartis hat die EU-Zulassung für Aclasta® (Zoledronsäure 5 mg) zur Therapie von Frauen mit postmenopausaler Osteoporose beantragt. Wie es mitteilt, muß das Medikament, das bereits bei Morbus Paget zugelassen ist, nur einmal jährlich intravenös verabreicht werden.

Einem Studienprogramm über drei Jahre mit 8000 Patientinnen zufolge war nach einer einzigen Infusion im Vergleich zu Placebo das Risiko für neue Wirbelbrüche um 70 und für Hüftfrakturen um 40 Prozent verringert.

Mehr zum Thema

Osteoporose

GBA attestiert für Romosozumab Zusatznutzen

Kampagne „Knochen.Stark.Macher“

Aktionsbündnis kämpft für DMP Osteoporose

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro