Neue Indikation: Rotigotin-Pflaster

Veröffentlicht:

MONHEIM (eb). Für die Erweiterung der Zulassung des Parkinson-Pflasters Neupro® mit dem Wirkstoff Rotigotin als transdermales System hat das Komitee für Humanarzneimittel der Europäischen Zulassungsbehörde EMEA ein positives Votum abgegeben.

Dies hat das Unternehmen Schwarz Pharma aus Monheim mitgeteilt. Das Pflaster soll nun auch als Kombinationstherapie mit Levodopa zur symptomatischen Behandlung bei Patienten mit fortgeschrittenem Morbus Parkinson zugelassen werden. Die Zulassung zur Monotherapie besteht bereits seit Anfang dieses Jahres.

Mehr zum Thema

Investitionen in Translationszentrum

Gen- und Zelltherapie: Mehr Unternehmer braucht das Land

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Mit Restbeständen hinkommen? Bei der Marktversorgung einiger wichtiger Antibiotika könnte es jetzt eng werden.

© RODOBOT/Westend61/picture alliance

Lieferengpässe

Doxycyclin und Azithromycin werden offenbar knapp