Helmholtz Zentrum

Neues Institut für Medizinalchemie

Veröffentlicht: 15.03.2016, 13:26 Uhr

NEUHERBERG. Das Münchener Helmholtz Zentrum hat ein neues Institut für Medizinalchemie (IMC) gegründet. Professor Oliver Plettenburg, bisher Wirkstoffexperte beim französischen Sanofi-Konzern, ist mit dem Instituts-Aufbau betraut.

Das Helmholtz Zentrum wird das IMC zusammen mit der Leibniz Universität Hannover betreiben.

"Ziel unserer Forschung ist es, bislang nur schlecht verstandene biologische Vorgänge aufzuklären und therapeutisch nutzbar zu machen. Dazu wollen wir momentan wenig genutzte chemische Substanzklassen nach modernen medizinalchemischen Kriterien optimieren und so innovative Wirkstoffe herstellen", fasst Plettenburg den Arbeitsauftrag des IMC zusammen. (eb)

Mehr zum Thema

Forschungsministerin Karliczek

Deutschland soll Gesundheitsnation Nummer eins werden

Ad5-nCoV

Erfolg mit Impfstoffkandidat in Phase-I

Coronavirus

Wie SARS-CoV-2 die Proteinsynthese beeinflusst

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden