Schmerzen

Nicht-selektive NSAR weiterhin positiv bewertet

Veröffentlicht: 22.11.2006, 08:00 Uhr

MÜNCHEN (eb). Die europäische Arzneimittelbehörde EMEA bewertet nicht-selektive NSAR weiterhin positiv. Der Nutzen sei größer als mögliche Risiken durch thrombotische oder kardiovaskuläre Ereignisse. Das hat das Unternehmen Novartis Consumer Health mitgeteilt.

Als besonders sicher beurteile die Behörde die kurzfristige Anwendung von niedrig dosierten Substanzen. Ein Beispiel ist das Diclofenac-Kalium-Präparat Voltaren® Dolo 12,5 mg für die Selbstmedikation.

Auslöser für die Diskussion über thrombotische Risiken war die Marktrücknahme von Rofecoxib. Daraufhin hatte die EMEA neue klinische und epidemiologische Daten zu nicht-selektiven NSAR ausgewertet.

Mehr zum Thema

Unternehmen

Hanf-Hersteller gründen eigenen Verband

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden