EU-Zulassung empfohlen

Positives Signal für Ozanimod als MS-Arznei

Veröffentlicht: 09.04.2020, 14:34 Uhr

München. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA hat die EU-Zulassung für Ozanimod (Zeposia®) zur Behandlung Erwachsener mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose (relapsing remitting multiple sclerosis; RRMS)mit aktiver Erkrankung, definiert durch klinischen Befund oder Bildgebung, empfohlen. Basis der Zulassungsempfehlung sind die randomisierten, aktiv kontrollierten Phase-III-Studien SUNBEAM™ und RADIANCE™ Teil B, in die mehr als 2600 Patienten in 150 Prüfzentren in über 20 Ländern eingeschlossen wurden.

Ozanimod ist ein oral verabreichter Sphingosin-1-Phosphat(S1P)-Rezeptormodulator, der selektiv an die S1P-Rezeptorsubtypen 1 und 5 bindet. Ozanimod führt zur Lymphozytenretention in lymphoiden Geweben. Der Mechanismus, über den Ozanimod seine therapeutischen Wirkungen bei MS entfaltet, ist bisher unbekannt, könnte aber eine Verringerung der Lymphozytenmigration in das ZNS beinhalten. (eb)

Quelle: Mitteilung von Celgene, ein Unternehmen von Bristol Myers Squibb

Mehr zum Thema

Kasuistik

Checkpointhemmer als MS-Trigger?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden