Infektionen

Selen-Präparat Medikament des Jahres 2009

Veröffentlicht:

FELLBACH (eb). Das Selenpräparat selenase® ist mit dem Titel "Medikament des Jahres 2009" ausgezeichnet worden. Grundlage ist die repräsentative Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Apotheker e. V. (BVDA), die im dritten Quartal 2008 gemacht wurde. Selen wird bei schweren Erkrankungen schon routinemäßig zum Ausgleich des Selenmangels eingesetzt. Nun belohnt diese Auszeichnung Bemühungen von Biosyn, dem Stellenwert von Selen im Alltag, bei Stress oder als Anti-Aging-Präparat, Rechnung zu tragen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Selen ist ein essenzielles Spurenelement, das zum Beispiel für ein funktionierendes antioxidatives Schutzsystem, eine wirksame Immunabwehr und auch für die Funktion der Schilddrüse.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Corona-Impfung

Boostern lohnt sich, auch gegen Omikron!

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

© Nerthuz / iStock

Kleines Organ ganz groß

Neues und Wissenswertes rund um das Thema Schilddrüse

Kooperation | In Kooperation mit: Sanofi-Aventis
PD Dr. Joachim Feldkamp (links), Internist und Endokrinologe vom Klinikum Bielefeld-Mitte und Prof. Dr. Markus Luster (rechts), Nuklearmediziner vom Uniklinikum Gießen-Marburg

© [M] Feldkamp; Luster; Sanofi-Aventis

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Bei erhöhtem TSH-Wert nicht gleich die Diagnostik-Maschinerie starten

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi-Aventis
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen