Spende für die Lymphom-Hilfe

Veröffentlicht:

LEVERKUSEN (hub). Bayer Schering Pharma hat der Deutschen Leukämie- und Lymphomhilfe e.V. (DLH) in Bonn 12 000 Euro gespendet, teilt das Unternehmen mit.

Den Betrag zusammengebracht haben die etwa 400 Teilnehmer eines internationalen Hämatologie-Symposiums in Berlin. Sie beantworteten Fragen zu Blutkrebs und speziell zu Non-Hodgkin-Lymphom und chronisch lymphatischer Leukämie. Richtige Antworten wog das Unternehmen in Euro auf.

Die DLH ist der Bundesverband der Selbsthilfeorganisationen zur Unterstützung von Erwachsenen mit Leukämien und Lymphomen. Er steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Krebshilfe.

Mehr zum Thema

Mehr Zeit für Forschung

Carreras-Promotionsstipendium vergeben

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze