BUCHTIPP DES TAGES

Therapie bei M. Parkinson

Veröffentlicht:

Bereits in vierter Auflage beschreibt das Buch "Die Parkinson-Krankheit" die pathophysiologischen Grundlagen sowie Klinik und Therapie bei Morbus Parkinson umfassend in einem Band.

Die neue Auflage trägt der Tatsache Rechnung, dass Neurologen bei Morbus Parkinson zunehmend nicht nur von einer Krankheitsentität, sondern von einem Spektrum an Parkinson-Krankheiten sprechen. Dies geht etwa aus neuen Erkenntnissen zur Genetik der Erkrankung hervor, die in diese Auflage eingeflossen sind.

Aktualisiert wurden weiterhin die Ausführungen zur medikamentösen Parkinson-Therapie. Hinzu kommen eine Übersicht über Modelle der Parkinson-Krankheit sowie Abschnitte zur symptomatischen Therapie und Neuroprotektion.

Erwähnenswert ist auch der sehr ausführliche Anhang mit einer Checkliste zur Früherkennung, mit Anmerkungen zu Pflege, Sexualität und Partnerschaft, Adresslisten und einer Übersichtstabelle zu den verfügbaren Medikamenten.

Geschrieben ist das Buch in erster Linie für Fachleute. Allerdings wollen die Autoren damit auch interessierte Patienten und ihre Angehörigen erreichen. (ner)

Manfred Gerlach, Heinz Reichmann, Peter Rieder: Die Parkinson-Krankheit, Springer Medizin Verlag, 4. Auflage 2007, 453 Seiten, Preis 59,95 Euro, ISBN 978-3-211-48307-7

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Healthcare Hackathon

Wie KI zur echten Praxis- und Klinikhilfe wird

Schon im ersten Trimester

Frühere Diagnostik des Gestationsdiabetes gefordert

Behandlungsqualität

Klinik-Atlas überzeugt in neuer Version erst recht nicht

Lesetipps
Professor Ferdinand Gerlach

© Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Interview

Gerlach: „Es gibt keinen allgemeinen Ärztemangel und keine generelle Überalterung“

Gemälde von Menschen auf einer tropischen Insel, die um eine übergroße Mango tanzen.

© Preyanuch / stock.adobe.com

Kinetose

Mango, Musik, Medikamente – was gegen Reisekrankheit hilft

Die Ursache der Appendizitis des jungen Mannes war offenbar eine Aktinomykose, ausgelöst durch Actinomyces israelii, ein gram-positives anaerobes Bakterium, das als Kommensale in der Mundhöhle und auch im Gastrointestinaltrakt vorkommt.

© Dr_Microbe / stock.adobe.com

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium