Chirurgie

Transplantierte Nieren altern vorzeitig

Veröffentlicht: 25.01.2007, 08:00 Uhr

HEIDELBERG (eb). Wenn Spendernieren Jahre nach der Transplantation langsam versagen, liege das selten an einer Abstoßungsreaktion. Vielmehr sei eine beschleunigte Alterung der fremden Nieren die Ursache, so das Uniklinikum Heidelberg.

Privatdozentin Anette Melk von der Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums hat herausgefunden, dass Zellen von Nieren mit einer chronischen Transplantat-Nephropathie viele Gemeinsamkeiten mit Zellen älterer gesunder Nieren haben. Zudem steigt mit dem Spenderalter die Gefahr einer solchen Nephropathie.

Für ihre Arbeit hat Melk jetzt von der Deutschen Transplantationsgesellschaft den Rudolf-Pichlmayr-Preis 2006 bekommen. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis ist nach einem Pionier der Transplantationsmedizin in Deutschland benannt.

Mehr zum Thema

Neues Hüft- oder Kniegelenk

Opioide zur Schmerzlinderung möglichst vermeiden!

Orientierungshilfe

Patientenleitlinie zu Adipositas-Chirurgie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Mitarbeiter des Städtischen Krankenhauses und der Stadtwerke Kiel streiken vor dem Krankenhaus.

Tarifverhandlungen

Erste bundesweite Warnstreiks im Öffentlichen Dienst