Gebärmutter-Krebs

Verbesserte Diagnostik von Zervixkarzinom

Veröffentlicht: 14.10.2010, 12:56 Uhr

HEIDELBERG (eb). Das Deutsche Krebsforschungszentrum und Roche kooperieren bei der Entwicklung eines Tests, der maligne Zellveränderungen am Muttermund sicher nachweist. Die DKFZ-Forscher erkannten, dass die Menge der RNA-Transkripte der Papillomviren in infizierten Zellen ein sicherer Indikator dafür ist, ob eine Gewebeveränderung am Muttermund bösartig ist. Auf dieser Grundlage soll ein diagnostischer Test entwickelt werden.

Mehr zum Thema

Krebsvorsorge

Das ist neu beim Zervixkarzinom-Screening

Zervixkarzinom

Bedeutung des HPV-Tests für die Prävention

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

FAQ

30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden