Schweiz

Warmes Klima begünstigt FSME-Infekte

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Das CRM Centrum für Reisemedizin warnt vor Zeckenstichen in der Schweiz. In Regionen und Jahreszeiten mit warmen Temperaturen besteht dabei ein Risiko für Borreliose und in den Landesteilen nordwestlich der Linie zwischen Lausanne und Zug auch für FSME.

In diesem Jahr wurden in der Schweiz mit bisher 352 FSME-Erkrankungen die höchsten Fallzahlen seit Einführung der Meldepflicht verzeichnet, berichtet das CRM weiter. Bei Reisen in ein Infektionsgebiet sollte die Impfung erwogen werden, wenn Aufenthalte in der Natur geplant sind.

In Gebirgsregionen mit einer Höhe ab 1000 Meter ist dabei in der Regel nicht mit Zecken zu rechnen, die von Borrelien oder FSME-Viren befallenen sind. (eis)

Mehr zum Thema

DGIM-Kongress 2021

Bundesbürger unterschätzen Zeckengefahr häufig

FSME und Borreliose

2020: Das Rekord-Zeckenjahr

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Lungenkrebs und Mamma-Ca

Vitamin C verlängert Überlebenszeit von Krebs-Patienten

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Scharfe Kritik aus Hessen: Ministerpräsident Volker Bouffier am Donnerstag im Bundesrat.

Kein Einspruch

Bundesrat segnet „Bundes-Lockdown“ ab