Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Impfungen gehören in jedes Reisegepäck

Die wichtigste Reiseimpfung ist die Grippe-Impfung – auch bei einem Urlaub innerhalb Deutschlands. Hinzu kommt die Impfung gegen FSME. Und für weite Teile Europas ist die Impfung gegen Hepatitis A empfohlen. Viele Krankenkassen übernehmen die Kosten.

Veröffentlicht:
Prof. Dr. Tomas Jelinek ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf.

Prof. Dr. Tomas Jelinek ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf.

© [M] Jens Klatt; racamani / Fotolia

Im Urlaub stehen Freude, Erholung und Spaß im Mittelpunkt. Ob im Flieger, Zug oder Disco – oft ist man dicht gedrängt mit anderen Menschen zusammen. Erreger von Atemwegsinfekten wie das Influenza-Virus werden schneller verbreitet, aktuell auch das Corona-Virus. Darum sind Schutzimpfungen sinnvoll, nicht nur bei Fernreisen, sondern auch und gerade beim Urlaub innerhalb Deutschlands und Europas.

Was es ansonsten auf Reisen in Deutschland und Europa in Bezug auf Impfungen zu bedenken gibt, besprechen wir in diesem Podcast mit Prof. Dr. Tomas Jelinek. Er ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf.

Dabei geht es um die Basis des Gesundheitsschutzes auf Reisen, aber auch um Tipps, wie die Kosten bei den notwendigen Impfungen gesenkt werden können und wo es seriöse Informationen rund um das Thema Reiseimpfungen gibt.

Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Fokus auf Impfunschlüssige lohnt sich

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ab 60 mit Hochdosis gegen Influenza impfen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Mehr Therapieoptionen beim KRAS-mutierten NSCLC

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Amgen GmbH

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ab 60 mit Hochdosis gegen Influenza impfen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ins Reisebudget gehören auch Impfungen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro