Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ins Reisebudget gehören auch Impfungen

Die Impfung gegen Hepatitis A kann nahezu generell als Reise-Impfung empfohlen werden. Je nach Reiseziel und Art sind weitere Impfungen ratsam: in Südamerika und Afrika die Gelbfieber-Impfung, vor allem in Asien die Tollwut-Impfung.

Veröffentlicht:
Prof. Dr. Tomas Jelinek ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf.

Prof. Dr. Tomas Jelinek ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf.

© [M] Jens Klatt; racamani / Fotolia

Für fast alle Länder der Erde gibt es spezielle Empfehlungen für Impfungen. In der Regel dienen sie dem Schutz des Reisenden, wie etwa die Impfungen gegen Hepatitis A oder Typhus. Auch die Impfungen gegen Geldfieber und Meningokokken schützen die Reisenden. Einige Länder verlangen diese Impfungen sogar. Damit wollen sie verhindern, dass die Erreger eingeschleppt werden.

Welche Impfungen auf Reisen außerhalb Europas empfohlen sind, besprechen wir in diesem Podcast mit Prof. Dr. Tomas Jelinek. Er ist unter anderem medizinischer Direktor des Berliner Centrums für Reise- und Tropenmedizin (BCRT) und wissenschaftlicher Leiter des Centrums für Reise- und Tropenmedizin (CRM) in Düsseldorf. Neben den genannten Impfungen geht es dabei auch um Tollwut und die Japanische Enzephalitis.

Zudem gibt es Tipps, wie die Kosten bei den notwendigen Impfungen gesenkt werden können und wo es seriöse Informationen rund um das Thema Reiseimpfungen gibt.

Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Fokus auf Impfunschlüssige lohnt sich

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Hören Sie dazu auch
Hören Sie dazu auch

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ab 60 mit Hochdosis gegen Influenza impfen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Mehr zum Thema

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Mehr Therapieoptionen beim KRAS-mutierten NSCLC

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Amgen GmbH

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Ab 60 mit Hochdosis gegen Influenza impfen!

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Impfungen gehören in jedes Reisegepäck

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Sanofi Pasteur
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsministerkonferenz will mehr Gelegenheiten für das Corona-Impfen schaffen – so auch in Apotheken.

© ABDA

GMK-Beschluss

Gesundheitsminister wollen Corona-Impfungen in Apotheken

Bei aggressiven Patienten hilft nur Deeskalation: Dabei sollten die MFA ruhig, aber bestimmt Grenzen setzen.

© LIGHTFIELD STUDIOS / stock.adobe.com

Tipps

Die richtige Kommunikation mit schwierigen Patienten