Lymphome/Leukämie

Werben für verbesserte Versorgung bei CML

JENA (eb). Ein Zusammenschluss von 60 Patientenorganisationen hat den 22. September zum ersten Welt-CML-Tag ausgerufen.

Veröffentlicht:

Der Hintergrund für das Datum sind die für chronische myeloische Leukämie (CML) typischen Veränderungen auf den Chromosomen 9 und 22. Organisator des Welttages ist das "CML Advocates Network", ein Netzwerk von 60 CML-Patientenorganisationen aus 49 Ländern.

Patientenorganisationen auf allen Kontinenten werden an dem Tag in der Öffentlichkeit und bei Ärzten mit Aktivitäten für die Verbesserung von Diagnose, Behandlung, Therapie und Betreuung von CML-Patienten werben, heißt es in einer Mitteilung der Uni Jena.

Mit der CML wurde die personalisierte Medizin als einem der ersten Beispiele klinischer Alltag. "Am 22. September möchten wir uns bewusst machen, wieviel wir gemeinsam zur Verbesserung des Lebens und Überlebens von CML-Patienten beitragen können", wird Jan Geißler, selbst seit zehn Jahren CML-Patient und Betreiber der Online-Patientengemeinschaft "Leukämie-Online", zitiert.

Geißler ist zudem Gründungsmitglied des globalen Netzwerks: "Gleichzeitig möchten wir Hoffnung machen, dass die Personalisierte Medizin in Zukunft auch Patienten mit anderen Krebserkrankungen ein normales Leben ermöglichen wird."

Mehr zum Thema

Follikuläres Lymphom

Lunsumio®: neu bei follikulärem Lymphom

CAR-T-Zelltherapie

Carvykti®: Neue Option bei Myelom

Das könnte Sie auch interessieren
Probeentnahme für einen Corona-Test: In den USA sind im ersten Jahr der Coronaimpfung knapp 14 Prozent der komplett geimpften Krebskranken an COVID erkrankt, aber nur 5 Prozent der geimpften Patienten ohne Krebs. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Pekic / Getty Images / iStock

Viele Durchbruchsinfektionen

COVID-19 bleibt auch für geimpfte Krebspatienten gefährlich

Notfall Thrombose – initial niedermolekulares Heparin

© LEO Pharma GmbH

DGA 2021

Notfall Thrombose – initial niedermolekulares Heparin

Anzeige | LEO Pharma GmbH
Schwangerschaftsassoziierte Thrombose: Warum NMH?

© LEO Pharma GmbH

DGA 2021

Schwangerschaftsassoziierte Thrombose: Warum NMH?

Anzeige | LEO Pharma GmbH
VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

© LEO Pharma GmbH

Publikation

VTE-Inzidenz bei Krebs in den letzten 20 Jahren verdreifacht

Anzeige | LEO Pharma GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Durchgerechnet. Um dem hohen GKV-Defizit entgegen zu wirken, plant das Bundesgesundheitsministerium viele Maßnahmen – etwa den Zusatzbeitrag zu erhöhen.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Update

Wegen GKV-Defizit

Koalition will Ärzte zur Kasse bitten – die reagieren vergrätzt