Morbus Parkinson

Wissenschaftler erhalten Stipendium

Veröffentlicht: 25.04.2007, 08:00 Uhr

ULM (eb). Zwei junge Wissenschaftler haben beim 5. Deutschen Parkinson-Kongress das GSK-Parkinsonstipendium erhalten. Das Unternehmen hat die Auszeichnungen für Forschung an neuronalen Stammzellen verliehen.

Die Arbeit von Andreas Hermann von der Klinik und Poliklinik der TU Dresden wird mit 15 000 Euro gefördert. Mit seinem Projekt soll die adulte Neurogenese am Tiermodell in vivo und in vitro analysiert werden.

Dr. Michael Sabolek von der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald erhielt 5000 Euro. Mit seiner geplanten Studie soll der Interleukin-1-Rezeptor-Signalweg und seine Interaktion zu anderen Signalwegen - insbesondere mehrerer Mitogen-aktivierter Proteinkinasen - aufgeklärt werden.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Matthias Jöllenbeck pfeift in der nun beginnenden Saison auch erstmals Spiele der Bundesliga.

Dr. Matthias Jöllenbeck

Bundesliga-Schiedsrichter im Arztkittel

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden