Für die große Kohortenstudie hat Dr. Tobias Kurth von der Harvard-Universität in Boston im US-Staat Massachusetts bei fast 40 000 Frauen über zehn Jahre Daten erhoben (Arch Intern Med 166, 2006, 1403).

Daraus wurde für den Lebensstil ein Score errechnet. Fünf für die Gesundheit relevante Faktoren wurden dabei berücksichtigt: Rauchen, Alkoholkonsum, körperliche Aktivität, Körper-Massen-Index (BMI) und die Qualität der Ernährung. Für jeden dieser Parameter wurden null bis vier Punkte vergeben. Bei optimalem Gesundheitsverhalten waren im Score also 20 Punkte zu erreichen.

Mit 17 bis 20 Punkten die höchste Kategorie des gesunden Lebensstils erreichten fünf Prozent der Frauen, fast ebenso viele lagen mit null bis vier Punkten am unteren Ende. In der niedrigsten Kategorie kamen 26 Schlaganfälle bei 1615 Frauen vor, in der höchsten Kategorie waren es neun bei 1756 Frauen, also nicht einmal ein Drittel.

Aber: In der Praxis klappt Schlaganfall-Prävention durch gesunden Lebensstil selten optimal. Was sonst zum Schlaganfall wichtig ist, steht heute in der "Sommer-Akademie": Gute und schnelle Akuttherapie natürlich und optimale Sekundärprophylaxe schon nach transitorisch ischämischer Attacke.

Besuchen Sie die Sommer-Akademie >>>

Mehr zum Thema

Japanische Studie

Täglich in die Badewanne – da freuen sich die Gefäße!

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden