Hohe Belegung und Ausfälle

Uniklinikum Würzburg: Belastungsgrenze überschritten

COVID-19-Rekordzahlen bei Patienten und wachsende Personalausfälle: Am Universitätsklinikum Würzburg ist die Belastungsgrenze überschritten, elektive Operationen könnten verschoben werden.

Veröffentlicht:

Würzburg. Ab sofort kann es in allen Klinikbereichen am Uniklinikum Würzburg (UKW) zur Verschiebung von planbaren und nicht dringlichen Behandlungen kommen. Das teilt das Universitätsklinikum am Freitag in einer Pressemeldung mit.

Aktuell würden 65 Patienten mit SARS-CoV-2-Nachweisen am UKW versorgt, davon 59 auf Normalstationen, die übrigen sechs Patienten intensivmedizinisch. Das sei ein trauriger Höchststand für den Bereich der Normalstationen. Vor einer Woche lag die Zahl der infizierten Patienten am UKW bei 47, vor zwei Wochen noch bei 39. Hinzu kämen teilweise sehr kurzfristige Personalausfälle in nahezu allen Berufsgruppen.

Bereichsbezogen soll nun täglich festgelegt werden, wie viele Patienten versorgt werden können, sagt der Ärztliche Direktor des Klinikums, Professor Dr. Jens Maschmann. Eine generelle Vorgabe, Betten zu sperren, gebe es nicht. Die ärztliche wie pflegerische Lage in den einzelnen Klinikbereichen soll täglich neu bewertet werden. Heißt: Auch langfristig geplante Operationen müssen unter Umständen verschoben werden. Als zusätzliche Maßnahme werden OP-Kapazitäten reduziert. (mic)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten