Uniklinkum Mannheim

Brochhausen-Delius neuer Direktor des Pathologischen Instituts

Der vielfach für seine Forschung ausgezeichnete Pathologe wechselt von Regensburg nach Mannheim. Er gilt auch als herausragender guter Hochschullehrer.

Veröffentlicht:
Gilt als ausgezeichneter Forscher und Hochschullehrer: Professor Christoph Brochhausen-Delius.

Gilt als ausgezeichneter Forscher und Hochschullehrer: Professor Christoph Brochhausen-Delius.

© Universitätsmedizin Mannheim

Mannheim. Professor Christoph Brochhausen-Delius ist neuer Direktor des Pathologischen Instituts am Uniklinikum Mannheim. Gleichzeitig ist er auf den Lehrstuhl für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg berufen worden. Der gebürtige Mainzer hat in seiner Heimatstadt Medizin und Anthropologie studiert und in den vergangenen Jahren für seine Forschungen mehrere nationale und internationale Auszeichnungen erhalten, unter anderem vom Trinity College in Cambridge. Er gilt zudem als ausgezeichneter Lehrer. 2017 und 2018 wurde er als „Bester Dozent“ ausgezeichnet und 2021 von der UNICUM-Stiftung zum „Professor des Jahres“ in den Kategorien „Medizin und Naturwissenschaften“ ernannt. Zuletzt war er Studiendekan der Medizinischen Fakultät Regensburg und hat dort bisher 42 Doktoranden betreut. In der Forschung konzentriert sich der Pathologe auf die drei Gebiete: Angiogenese, Digitale Pathologie und Präzisionsmedizin. (eb)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Virtuelle Suche am Computer

Neue Therapieansätze gegen SARS-CoV-2-Infektion ertüftelt