Personalie

Hollander wird leitender Verbandsarzt bei Deutschlands Leichtathleten

Der Deutsche Leichtathletik-Verband verstärkt sein medizinisches Leitungstaem um den Hamburger Sportmediziner Professor Karsten Hollander.

Veröffentlicht:
Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat den Sportmediziner -Professor Karsten Hollander zum 1. Januar 2024 als leitenden Verbandsarzt berufen.

Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat den Sportmediziner -Professor Karsten Hollander zum 1. Januar 2024 als leitenden Verbandsarzt berufen.

© MSH Medical School Hamburg

Darmstadt/Hamburg. Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) hat den Arzt und Biomechaniker Professor Karsten Hollander zum 1. Januar 2024 als leitenden Verbandsarzt berufen. Zusammen mit Andrew Lichtenthal, der das medizinische Kompetenzteam seit 2017 leite, bilde Hollander damit das neue medizinische Führungsduo beim DLV, wie der Verband am Montag mitteilte.Hollander hat die Professur für Sportmedizin an der MSH Medical School Hamburg inne und leitet dort das Institute of Interdisciplinary Exercise Science and Sports Medicine (IIES). Im Anschluss an seine Promotionen in Sportmedizin und Biomechanik habilitierte er zum Thema Physiologie, Biomechanik und Verletzungsprävention im Laufsport. Nach einem einjährigen wissenschaftlichen und klinischen Aufenthalt an der Harvard Medical School (USA) ist er vor dreieinhalb Jahren zurück nach Deutschland auf den Lehrstuhl für Sportmedizin berufen worden und engagierte sich seitdem vermehrt im DLV, in dem er seit 2015 Athleten der Nationalmannschaft betreut und seit 2021 die Funktion des leitenden Disziplinarztes für alle Disziplinen aus dem Block Lauf/Gehen übernommen hatte, wie es weiter heißt. (eb)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Personalie

Frankfurter Hautklinik mit neuem Direktor

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Weniger Rezidive

Hustenstiller lindert Agitation bei Alzheimer

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“

Lesetipps
Experten fordern von Bund und Ländern verbindliche Vorgaben für die Kooperation von Rettungsleitstellen (Bild) und ärztlichem Bereitschaftsdienst.

© Heiko Rebsch / dpa / picture alliance

Reform des Rettungsdienstes

Bereitschaftsdienst und Rettungsleitstellen sollen eng aneinanderrücken

Die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung steht in vielen Ländern vor großen Herausforderungen. Ein Arzt aus Israel fordert deshalb mehr Zusammenarbeit.

© Vladislav / stock.adobe.com

Weiterentwicklung der Versorgung

Experte: Bei der Transformation international die Kräfte bündeln!

KBV-Chef Dr. Andreas Gassen forderte am Mittwoch beim Gesundheitskongress des Westens unter anderem, die dringend notwendige Entbudgetierung der niedergelassenen Haus- und Fachärzte müsse von einer „intelligenten“ Gebührenordnung flankiert werden.

© WISO/Schmidt-Dominé

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen