Westfalen-Lippe

Jeder sechste Arzt ist Ausländer

Veröffentlicht: 09.09.2019, 15:10 Uhr

MÜNSTER. In Westfalen-Lippe besaßen im vergangenen 7150 Ärzte eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche. Das war ein Anteil von 15,8 Prozent. „Die ausländischen Kolleginnen und Kollegen sind aus Krankenhäusern und Praxen nicht mehr wegzudenken“, betont der Kammer-Präsident Dr. Theodor Windhorst. Ohne sie wäre die gewohnte Patientenversorgung nicht mehr aufrechtzuerhalten.

Wichtig sei, dass sie nicht nur medizinisches Fachwissen, sondern auch sprachliche Kompetenz hätten, so Windhorst. Dafür sorge die Kammer mit ihren Fachsprachenprüfungen, von denen sie seit 2014 mehr als 5300 abgenommen habe. Er appelliert an die ausländischen Ärzte, sich an den anstehenden Kammerwahlen in Westfalen-Lippe zu beteiligen. (iss)

Mehr zum Thema

Krankenkassen

AOKen haben neuen Partner für private Zusatztarife

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

TI-Probleme

KBV-Spitze reagiert auf Rücktrittsforderungen

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Mythen und Fakten

Welche Ernährung Akne verschlimmert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden