Spezialistin für onkologische Chirurgie

Neue Chefärztin in der Schön Klinik Hamburg Eilbek

Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Schön Klinik Hamburg Eilbek arbeitet ab 1. Oktober unter neuer Leitung. Dr. Tina Maghsoudi ist spezialisiert auf onkologische Chirurgie.

Veröffentlicht:
Dr. Tina Maghsoudi, Spezialistin für die onkologische Chirurgie.

Dr. Tina Maghsoudi, Spezialistin für die onkologische Chirurgie.

© Schön Klinik

Hamburg. Dr. Tina Maghsoudi übernimmt zum 1. Oktober die Leitung der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie in der Schön Klinik Hamburg Eilbek. Sie folgt auf Dr. Karin Neubeck, die die Abteilungsleitung Anfang des Jahres übernommen hatte und sich nun, nach fast 21 Jahren ärztlicher Tätigkeit an der Klinik, neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchte.

„Wir freuen uns sehr, dass wir eine ausgewiesene Expertin für die onkologische Chirurgie gewinnen konnten“, sagt Kerstin Pittman, Klinikgeschäftsführerin der Schön Klinik Hamburg Eilbek. „Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie bildet eine wichtige Säule im Department für Chirurgie. Unser Ziel ist es, insbesondere auf dem Gebiet der onkologischen Chirurgie interdisziplinär auf höchstem medizinischen Niveau unseren Patientinnen und Patienten eine große Bandbreite an operativer Expertise anbieten zu können.“

Neben der etablierten Hernien- und Oberbauchchirurgie sowie der kolorektalen und proktologischen Chirurgie wird Tina Maghsoudi die onkologische Chirurgie als neuen Schwerpunkt der Abteilung weiter ausbauen. Maghsoudi absolvierte ihre Facharztausbildung unter anderem am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. In der Asklepios Klinik Barmbek spezialisierte sie sich in der onkologischen Chirurgie. Seit 2013 leitete Maghsoudi hier das Kompetenzzentrum für die Chirurgie des Magens und der Speiseröhre.

„Der Einsatz roboterassistierter Systeme ist auch in der onkologischen Chirurgie die Zukunft“, sagt sie. Ihre Vision sei es, eine kompetente Chirurgie zu vertreten, die alle technischen Innovationen nutzt, aber das Menschliche in den Vordergrund stellt. (eb)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Abschied aus dem Bundestag

Gröhe sagt der Berliner Politik Adieu

Akademie der Wissenschaft

Prof. Carla Nau neues Mitglied der Leopoldina

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Forschung zu Neuroprotektion

So wird versucht, das Gehirn nach dem Schlaganfall zu schützen

Biomarker-Analyse

Lässt sich die Aussicht auf gesundes Altern im Blut erkennen?

Lesetipps
Blick nach oben in die Baumkronen, sie sich verzerrt dargestellt

© visualpower / stock.adobe.com

Schwindel und massive Blutdruckabfälle

Kasuistik: Kopf im Nacken, Blutdruck im Keller

Um eine Empfehlung für den Off-Label-Einsatz von Semaglutid bei Alkoholabhängigkeit auszusprechen, sei es definitiv noch zu früh, so Wang und Mitforschende. Das Team verweist auf fünf laufende klinische Studien, die mögliche Zusammenhänge untersuchen. Deren Ergebnisse gelte es abzuwarten.

© draghicich / stock.adobe.com

Weniger Verlangen nach Alkohol

Schützt Semaglutid vor Alkoholmissbrauch?