Hessen

Neuer Minister Klose holt sich Verstärkung

Anne Janz ist als Dezernentin in Kassel für Gesundheit zuständig und soll nun Staatssekretärin werden.

Veröffentlicht:

WIESBADEN. Der designierte hessische Sozialminister Kai Klose von den Grünen will die bisherige Kasseler Stadträtin Anne Janz als Staatssekretärin in sein Ministerium holen. Die Diplom-Sozialarbeiterin leitet seit Februar 2004 das dortige Dezernat für Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung und ist ebenfalls Mitglied der Grünen.

Die 1958 geborene Janz bringt Kenntnisse in der Gesundheitspolitik ins Ministerium, die Klose noch fehlen. Sein Amtsvorgänger Stefan Grüttner von der CDU muss nach dem Wechsel des Ressorts zu den Grünen wie berichtet seinen Posten räumen und erhält auch keinen anderen Job im neuen Kabinett von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Auch sein Landtagsmandat hatte Grüttner bei der Wahl verloren.

In ihrer Funktion als Stadträtin hat Janz mehrere Funktionen im Gesundheitswesen inne. Sie sitzt in den Aufsichtsräten des Klinikums Kassel, der Kreiskliniken Kassel und der Gesundheit Nordhessen Holding. Außerdem ist sie Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Städtetages und der Regionalen Gesundheitskonferenz.

Ministerpräsident Bouffier hat unterdessen sein neues Kabinett vorgestellt, dass er am Freitag vereidigen will – vorausgesetzt er wird in der konstituierenden Sitzung des Landtags am Freitag erneut zum Ministerpräsidenten gewählt. Die Abstimmung gilt als spannend, da die Zweitauflage von Schwarz-Grün nur noch über eine Stimme Mehrheit im neuen Landtag verfügt.

In den der CDU verbleibenden Ministerien sollen alle bisherigen Minister ihre Ämter behalten. Neben Grüttner muss nur noch Wissenschaftsminister Boris Rhein seinen Platz räumen, dessen Haus ebenfalls an die Grünen geht und von deren Landesvorsitzenden Angela Dorn übernommen wird. Rhein soll dafür neuer Landtagspräsident werden.

Ein gänzlich neues Gesicht ist lediglich Professor Kristina Sinemus, die das neu geschaffene Digitalressort leiten soll. Die 55 Jahre alte promovierte Biologin ist Gründerin einer Kommunikationsagentur und Präsidentin der IHK Darmstadt Rhein Main Neckar. Sie ist offiziell parteilos, ist aber Landesvorsitzende des Wirtschaftsrats der CDU in Hessen. (bar)

Mehr zum Thema

Spitzen-Professur

LOEWE geht an Sandra Ciesek

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hüftfraktur: Durch eine Optimierung der Kalzium- und Proteinzufuhr lässt sich bei älteren Menschen in Pflegeheimen das Risiko für Frakturen deutlich senken.

© Springer Medizin Verlag GmbH

Ernährung als Prävention

Milchprodukte bewahrten Heimbewohner wohl vor Frakturen

Verdacht auf Tuberkulose: Bei Patienten mit therapieresistenter Erkrankung hat sich ein verkürztes Behandlungsregime als wirksam und recht gut verträglich erwiesen.

© dalaprod / stock.adobe.com (Symbolbild mit Fotomodellen)

Erfolgreiche Phase II/III-Studie

Resistente Tuberkulose in nur sechs Monaten im Griff