Gesellschaft

Arzt-Ehepaar spendet Klinik für tibetisches Kloster

Veröffentlicht: 10.01.2006, 08:00 Uhr

DUISBURG (dpa). Ein Ärzte-Ehepaar aus Mülheim in Nordrhein-Westfalen hat eine komplette Klinik an ein tibetisches Kloster in Nordindien gespendet. Gestern wurden am Klinik-Sitz in Duisburg die ersten zwei Schiffscontainer beladen.

Das Operationszentrum hätten sie aus Altersgründen aufgelöst, erklärten Claus und Hedda Blumenroth. Neben medizinischen Geräten, Betten, OP-Besteck oder Textilien seien auch Türen, Lichtschalter und Schränke Teil der Spende.

Um Geld für den Klinikneubau und die Folgekosten in Nordindien zu sammeln, hat das Ehepaar den Verein "Roter Lotus" gegründet. Die Klinik soll der indischen wie der tibetischen Bevölkerung kostenlos offen stehen.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden