Gesellschaft

Blinder Pilot flog 21 000 Kilometer

Veröffentlicht: 02.05.2007, 08:00 Uhr

SYDNEY (dpa). Ein blinder Pilot hat in Sydney seinen Flug um die halbe Welt erfolgreich abgeschlossen. Miles Hilton-Barber (58) landete mit seinem Ultraleichtflugzeug am Montag nach 21 722 Kilometern in der australischen Metropole. 

Er war vor 59 Tagen in Großbritannien gestartet und hatte Zwischenstopps in 21 Ländern eingelegt. Der Pilot wurde zwar auf dem Flug von einem sehenden Co-Piloten begleitet. Die Instrumente bediente er aber selbst, unter anderem mit Hilfe einer Software, die die Instrumentendaten in Sprache umsetzte.

Er steuerte dabei das Flugzeug über ein Keyboard auf dem Oberschenkel. Mit der Aktion wollte Hilton-Barber Spenden für krankheitsbedingte Blindheit in Entwicklungsländern sammeln.

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Einwohner kommen auf einen Arzt

„ÄrzteTag“-Podcast

Wo die Corona-Krise Frauen ins Hintertreffen bringt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden